Litomyšl - Leitomischl


Litomyšl ist eine kleine Stadt mit tausendjähriger Geschichte. Mit ihrem Schloss und dem lang gestreckten Marktplatz gilt sie als eine der bedeutendsten Renaissance Städte Europas. In Litomyšl wurde der Komponist Bedrich Smetana geboren.

  • Region: Pardubice
  • Bezirk: Svitavy
  • Meereshöhe: 330 ü.d.M.
  • Einwohner: ca 10 178

Die erste Erwähnung über Litomyšl wurde schon in der Kosmos Chronik im Jahr 981.

Neben wichtigen historischen Sehenswürdigkeiten finden Liebhaber der Baukunst auch interessante und hochwertige Zeugnisse der Architektur des 20.Jahrhunderts. Auch auf der politischen Ebene ist Litomyšl aktiv. Im Jahre 1994 war auf dem Schloss das Treffen von sieben europäischen Präsidenten und 1995 besuchte das spanische Königspaar die Stadt.

Auf dem 500 Meter langem Smetanovo náměsti, von Arkadengängen ein gesäumten Platz, finden Sie hier das Rathaus im gotischen Still erbaut und zahlreiche Renaissance- und Barockhäuser.Jede einzelne Fassade leuchtet in einer anderen Farbe und jede für sich ist ein Kunstwerk.


Ein Wahrzeichen der Stadt ist das Schloss mit seinen 8000 Sgraffitos. Das Schloss und seine Schlossanlage belegen, dass der italienische Arkadenstil aus der ersten Hälfte des 16.Jahrhunderts auch außerhalb der italienische Padua überleben konnte.


Das Portmoneum  ist ein Museum. Seine Geschichte begann im Jahre 1920. Die Wandmalereien von Josef Vachal 

im Portmoneum bilden eine sehr komplizierte Struktur, so dass es sehr schwierig ist, sie auf eine einfache Weise zu beschreiben. Mit der Zeit wurden die Malereien verwüstet und sie befanden sich in einem trostlosem Zustand. Nach langer und komplizierter Rekonstruktion wurde das Museum im Juni 1993 geöffnet. Es erhielt den  Namen "Portmoneum", den  im Jahre 1924 auch Vachal, nach seinem Buch "Krvavý román" - (Der blutige Roman) - selbst gab.


Bedrich Smetana wurde im Jahre 1824 in Litomyšl geboren. Mit seinem Klavierspiel und Komponieren  versetzte er schon als sechsjähriges Kind das Publikum ins staunen. Im Jahr 1848 eröffnete er in Prag die erste eigene Musikschule. Er arbeitete die ganze Zeit als Lehrer, Dirigent und Klavierspieler. Erst im Jahr 1866 feierte er mit seiner Opern "Die Brandenburger in Böhmen" und "Die verkaufte Braut" größere Erfolge. Nach einer längeren Nervenkrankheit starb er im Mai 1884 im Alter von 60 Jahren. 

Die Geburtswohnung vom Komponisten Bedřich Smetana befindet sich direkt neben dem Schloss, im Gebäude der ehemaligen Schlossbierbrauerei.

Das Smetana  Haus wurde erst am Anfang 1903 gebaut, es ist ein bauliches Meisterwerk im Stil der Neurenaissance. Dem prunkvollen Äußeren entspricht die reiche Innendekoration.


Im Innenhof des Schlosses mit seinen dreistöckigen Arkadengängen findet jährlich im Sommer das internationale Opernfestival "Smetanova Litomyšl" statt. Das einzigartige Barocktheater, prächtige Repräsentationssäle und Privatzimmer, die Exposition der historischen Klaviere und die originellen barocken Theaterkulissen werden alle Kunstliebhaber begeistern.  Die Innenräume sind nur mit Führungen zu besichtigen.

Das Festival "Smetanova Litomyšl" ist nach dem "Prager Frühling" das zweit größte "Open-Air-Festival" der klassischen Musik in der Tschechische Republik. Veranstaltungsort ist der Schlosshof, mit einer einzigartigen flexiblen Überdachung, das Amphitheater, im einmaligen Barocktheater und in der Schlosskapelle. Seit seiner Gründung, im Jahre 1949, treten im Rahmen des Festivals regelmäßig die renommierten tschechischen Künstler auf und immer häufiger kommen berühmte ausländische Interpreten. Ein Besuch des Festivals ist ein außergewöhnliches Erlebnis; neben einer interessanten Dramaturgie und meisterhaften interpretatorischen Leistung bietet es auch einen Aufenthalt in einem Ort ohne Hektik der Großstadt.      

Angeblich das schönste Haus in Litomyšl ist das Haus "U Rytířů" aus dem 16.Jahrhundert. Die steinerne Fassade ist mit einem dekorativen und figurativen Relief-schmuck versehen. Außer den zwei Ritter an den Seiten des mittleren Fensters, sind hier noch zu bewundern ein Student, ein Kaufmann, eine Mehrjungfrau, ein Löwe und ein Einhorn.