Prag - Praha


Wie wäre es mit einem Ausflug in die tschechische Hauptstadt?

Prag zählt wegen seiner herrlichen Lage, seiner prachtvollen Bauten und reichen Kunstschätze

seit dem Mittelalter zu den schönsten Städten der Welt.



Prag lässt nicht los!  Dieses Mütterchen hat Krallen.

Franz Kafka

österreichischer Schriftsteller: geboren: am 03.07. 1883 in Prag  gestorben: am 03.06.1924 in Österreich



Im Jahr 2014 liegt Prag an 5. Stelle der besten Städte weltweit ...

Jedes Jahr unternehmen Millionen Gäste eine Reise in die historische Metropole an der Moldau.

Laut dem Reiseportal Tripadvisor liegt Prag an 5. Stelle der besten Städte weltweit. Im Jahr 2013 lag die Stadt noch an 9. Stelle. Die Platzierung setzt sich aus der Bewertung der mehr als 200 Mio. Nutzer aus aller Welt pro Monat zusammen.

Die ersten 5 Städte 2014: Istanbul, Rom, London, Peking, Prag.

 

0 Kommentare

Die neue Prague City Card ab 01.04.2014

Die tschechische Hauptstadt Prag ist eine schöne Stadt mit vielen attraktiven Sehenswürdigkeiten. Mit der neue Prague Card werden Sie auch noch günstig unterwegs. Die Besucherkarte Ermöglichen freien Eintritt in die Prager Burg, die Nationalgalerie, Jüdisches Museum, Altstädter Rathaus, Aussichtsturm am Laurenziberg, Nationalgalerie, Nationalmuseum, Schloss in Troja, Vyšehrad und viele andere.

Im Preis inbegriffen sind außerdem für die Dauer der Gültigkeit der Prague Card:

  • Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel - U-Bahn, Autobus und Straßenbahn.
  • Benutzung des Autobusses Airport Express zum Flughafen.
  • Prag-Rundfahrt.
  • Schifffahrt auf der Moldau und eine geführte Tour mit einem Reiseleiter.
  • Es ist eine fremdsprachige Publikation.

Gültigkeit: 2, 3 oder 4 Tage, gültig für eine Person (auf den Namen lautend) - nicht übertragbar

 

Preis: 1.280 Kč / 1.540 Kč / 1.780 Kč; Ermäßigung für Kinder und Studenten

 

Verkaufsstellen:

Standorte der touristischen Informationszentren von Prague City Tourism:

  • Staroměstská radnice (Altstädter Rathaus), Staroměstské náměstí 1 (Altstädter Ring), Prag 1;
  • Rytířská 31, Prag 1
  • Flughafen, Prag 6
  • in vielen Prager Hotels und Reisebüros
  • mehr Informationen auf englisch

Prag hat viele Namen

 "Rom des Nordens", "Die goldene Stadt",  "Das Goldene Prag",

 "Stadt  der hunderttausend Türme". 

Goethe nannte Prag "den schönsten Edelstein in der steinernen Krone der Welt".

    Praha - Prag ist nicht nur die tschechische Hauptstadt.

 In Mittelböhmen findet man einen Hügel dieses Namens. Ein Vorort von Warschau heißt Praga. In der Slowakei gibt es ein ein kleines Dorf mit Namen Praha. In Deutschland, genauer gesagt in Bayern, befindet sich eine kleine Gemeinde mit dem Namen Prag.

Die Sage...

Die Seherin Libuše, die sagenhafte Stammesmutter des Königshauses der Přemysl,

sagte Prag eine glänzende Zukunft voraus.

Ich sehe eine große Burg, deren Ruhm bis zu den Himmeln reicht.

Die Stelle, wo sie empor-wachsen soll, liegt im dichtesten Walde,

an die dreißig Pfeilschussweiten entfernt. Im Norden schützt sie

mit seinem tiefen Tal der Bach Brusnice, im Süden überragt sie ein

felsiger Berg mit Namen Petřín,

welcher die Gestalt eines Delphins hat und bis zum Fluss reicht.

Wenn ihr dorthin kommt, werdet ihr auf einen Menschen treffen, der mitten im dichtesten Wald mit seinem Sohn die Schwelle einer menschlichen Wohnstadt sich auch die Stärksten bücken müssen. Wenn sie eintreten wollen, werdet ihr an diesem Ort die Burg errichten und ihr nach unserem Wort für Schwelle - prah- den Namen Praha geben. Vor ihrer Größe werden sich Fürsten und Könige neigen und ihre Huldigung darbringen.

 

 Kurz vor ihrem Tod hat Libuše noch die Ankunft der Juden in Prag vorausgesagt.

Am Ufer der Moldau zwischen der Burg Prag und dem Vyšehrad wird

eine Schar von Fremdlingen ankommen. Diese Menschen werden hierher kommen auf der Flucht aus eigenem Land gen Sonnenaufgang. Sie werden an einen einzigen Gott glauben und an diesem Fluss eine neue Heimat suchen. Dein Enkel möge sie gastfreundlich aufnehmen und ihnen Schutz  gewähren. Sie werden keinen Stamm feindlicher Fremdlinge angehören und ihr Wirken wird dem ganzen Fürstentum zum Wohl gereichen.

www.achwarzaufweiss.de

 

Die Stadt an der Moldau hat mit ihrem Namen im Grunde wenig zu tun.

Praha heißt auf deutsch Schwelle und bezeichnete jene Stelle, an der der Fluss am leichtesten zu überqueren war. Der Bau der Judithbrücke, der Vorgängerin der Karlsbrücke im Jahre 1158, markiert einen wichtigen Punkt in der Beziehung zwischen Stadt und Fluss. Der erste steinerne Brückenschlag über die Moldau war jahrhundertelang die einzige feste Verbindung zwischen beiden Ufern. Sie trennte aber auch die Burg von den Bürgern, den Adel der Kleinseite von den Händlern in der Altstadt.

Den sprichwörtlichen Zauber von Prag lernen Sie am Besten zu Fuß kennen.

Prag

Im Zweiten Weltkrieg wurde Prag weitgehend von der Zerstörung verschont, deshalb können Besucher auch heute die vielen verschiedenen Baustile immer noch bewundern. Prag hat eine der größten geschützten Zonen Europas. Fast das komplette Zentrum von Prag ist von der UNESCO als Denkmal anerkannt. Experten befürchten aber einen schleichenden Verlust des Juwels durch Versäumnisse in der Denkmalpflege. Deswegen hat der Fachbeirat der UN-Kulturorganisation die historische Prager Innenstadt in die Liste der hundert meist-gefährdeten Denkmäler der Welt aufgenommen.

Prag

Auf einem Hügel, links der Vltava, erhebt sich das Viertel Hradčany (Hradschin) mit der berühmten Prager Burg. Zum gesamten Komplex der Burg gehören der Veitsdom, in dem die meisten der böhmischen Könige begraben sind, der Alte Königspalast im gotischen Stil, die Basilika, das romantische St.Georgskloster und der Lobkowitz-Palast. Nicht weit von hier ist das Goldene Gässchen, wo in Nr.22 auch Franz Kafka Zeitlang lebte.  Der barocke Wallfahrtsort Loreta ist eine Kopie des italienischen Casa Santa.  Der Königliche Garten mit dem Lustschloss Belwedere ist eines des schönsten Beispiele der böhmischen Renaissance. Über die Karlsbrücke kommen Sie in das Stadtzentrum von Prag. Auf dem Altstädter Ring steht das Rathaus aus dem Jahr 1338 mit seiner Astronomischen Uhr aus dem 15.Jahrhundert. Nicht weit von hier befindet sich die drei schiffige Tynkirche, der Kinsky Palast und der gotische Stadtpalast "Haus an der Steinglocke." Die barocke St.Nikolaus Kirche befindet sich im Stadtteil Malá Strana. Im Viertel Josefov befand sich bis 1896 das jüdische Ghetto. Heute kann man hier den jüdischen Friedhof und das Rathaus besichtigen. Die Synagoge zählt zu den ältesten Europas. Das Nationalmuseum und das Denkmal des Nationalheiligen Wenzel steht auf dem Wenzelsplatz. Hier begann 1989 der passive Widerstand, der mit der samtenen Revolution endete. 


Melancholische Symphonie - Nora Tschirners Band Prag.
 Nora Tschirner, bekannt aus Filmen wie "Soloalbum" und "Keinohrhasen", hat mit den Musikern Erik Lautenschläger und Tom Krimi die Band Prag gegründet und dazu gleich ein eigenes Label.

Es sind melancholische Lieder mit intelligenten Texten und großen Orchester. Einige Aufnahmen fanden mit dem Tschechischem Filmorchester in Prag statt. Die Musiker waren von der tschechischen Hauptstadt so begeistert, dass sie ihre Band danach benannten.