Boží Dar - Gottesgab


Kleine Bergstädtchen Boží Dar gilt als das höchstgelegene Städtchen Tschechiens, wo Urlauber ideale Bedingungen für den Sommer- und Winterurlaub finden. Hier hat auch das tschechisches Christkind sein Zuhause.

 

  • Region:  Karlovarský kraj
  • Bezirk:  Karlovy Vary
  • Meereshöhe:  1 028 m ü.d.M.
  • Einwohner:  ca. 300

Ein kleines Urlaubsparadies für die Familie - Boží Dar

Früher als ein unscheinbares Ort am Ende der Welt, hat sich Boží Dar seit der Öffnung der Grenze zu einem pulsierenden Städtchen entwickelt.  Der Straßen Netz ist in diesem Gebiet sehr gut aufgebaut und sobald Sie im Karls Bad, Marienbad, Jáchimov oder auf der deutsche Seite rund um Oberwiesenthal sind, haben Sie das nicht mehr weit. Genießen Sie ein Kurzurlaub gleich um die Ecke...

Schon im 16.J.h. wurde Boží Dar das Privileg einer freien Bergstadt erteilt, nachdem man bei Überschwemmungen zufällig Silber- und Zinnklumpen entdeckte.  Damals sind auch die ersten Streitigkeiten um den genauen Verlauf der Staatsgrenze entstanden.

Klein, gemütlich und sauber. Die Häuser sind renoviert, Hotels, Ferienwohnungen und nette Gaststädten warten auf Ihre Gäste. Sie finden hier mehrere Skischulen, Ski- und Fahrradverleihe.


Die idyllische Gegend gilt als Schnee sicher und lockt Skifahrer und Snowboarder.  Es gibt hier mehrere Skipisten für den Anfänger, Familie mit Kindern und den anspruchsvollen Skifahrer. Viele Kilometer Loipen werden jährlich für Langlauf präpariert, Liften und Seilbahnen werden im Sommer auf den Winter vorbereitet.

Boží Dar ist sehr Familien freundlich. Familien mit kleinen Kindern, Senioren, Wanderer und Radfahrer kommen hier auf Ihre Kosten.

Die Wege sind sehr gut ausgebaut und geschildert und mit kleinen Spielstationen für die Kleinen ausgestattet.


Die Umgebung von Boží Dar im Winter können Sie auch mit Schneeschuhen  erkunden. Mit der Schneeschuhen gelangen Sie an Orte, die werden Sie sonst zu Fuß nie besuchen können. Und das Überspringen von Schneegräben und eine unterhaltsame Fortbewegung über Schnee- Wehen und Dünen macht Spaß in jedem Alter. Es ist einfach. Die Schneeschuhe ausleihen und losgehen.  Sie müssen nicht vorher trainieren oder viel üben. Aber Vorsicht.  Die verschneite Landschaft, plötzliche Wetterverschlechterung oder Nebel bereiten in den Bergen große Schwierigkeiten. Daher ist viel sicherer ist eine geführte Tour mit einem Fremdenführer unternehmen.


In Dětský svět - Kinderwelt kommen Kinder auf Ihre Kosten. Direkt im Boží Dar können sie sich Kinder bei jedem Wetter austoben und die Eltern ausruhen.


Auf dem Christkindweg - Ježíškova cesta begegnen Sie den ganzen Jahr tschechisches Christkind und seine Freunde. Eine unterhaltsame Tour für die ganze Familie rund um Boží Dar mit mehreren Stationen, wunderschönen Bildern und kleinen Geschenke am Ende.

Die Christkindpost - Adresse:

Český Ježíšek (Böhmisches Christkind)

Boží Dar 1

Boží Dar 362 62

Christkindpost gibt es in Boží Dar seit dem 1994. Jedes Kind und auch Erwachsene Besucher können bis zu Anfang Dezember seine aufgeschriebene Wünsche in den speziellen Briefkasten hineinwerfen. Einfach eine Postkarte bei der tschechische Post kaufen oder in Museum Boží Dar und Wünsche aufschreiben.


Naturreservat Božídarské rašeliniště - Gottesgaber Torfmoor ist mit seiner 930 ha Fläche das größte Moor im Erzgebirge. Die Route mit 12 Informationstafel beginnt gleich bei Infozentrum in der Stadt Mitte.

Der mehrere Kilometer lange  Lehrpfad führt über stabile Balkensteige, der die Sicherheit der Touristen, Pflanzen und seltenen Tieren gewährleistet. Der 1115 Meter hohe, nicht zugängliche Božídarský Špičák ist die höchste vulkanische Basaltkuppe in Mitteleuropa. Er befindet sich im Inneren des Reservates.


Ein Tourismus Magnet  und der höchste Berg des Erzgebirges ist der 1244 Meter hohe Klínovec - Keilberg. Er ist nur 4 km von Boží Dar entfernt und gut zu Fuß erreichbar. Die Wanderwege sind sehr gut geschildert und man wird immer wieder mit einem tollem Ausblick belohnt.

Die Silberstraße, die auch durch Boží Dar führt,  ist ein Sächsisch- Böhmische Projekt über die einzigartige Bergbautradition des Silbers in beiden Regionen.

Schon im 16.J.h. wurde über Klinovec  von Joachimsthaler Pfarrer Johannes Mathesius berichtet.  Im Jahr 1817 hat man hier der erste Aussichtsturm als einfache Holzpyramide erbaut. Keilberg ist zu einem angesagten Ausflugsort von Boží Dar und Jáchimov geworden, aber durch den häufigen Besitzerdwechsel ist er immer mehr verfallen. Erst mit finanzieller Unterstützung der Grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen der Tschechischen Republik und dem Freistaat Sachsen  2007 - 2013 wurde die komplette Rekonstruktion der Aussichtsturms und Gelände am Keilberg beendet. Das historisches Haus nebenan wartet immer noch an Geldgeber...


 Loučná pod Klínovcem - Böhmisch Wiesenthal ist ein kleines Bergdorf, der direkt an der Grenze zu Deutschland liegt.

Nur der kleine Fluss Pöhlbach trennt Loučná pod Klínovcem vom sächsischen Oberwiesenthal.


Deutschlands höchstgelegene Kurstadt heißt Oberwiesenthal. Romantisch eingebettet zwischen Fichtel- und Keilberg bietet im Sommer alle Aktiv- und Freizeitmöglichkeiten, die die Bergwelt und die Natur zu bieten hat. Im Winter entdecken Sie hier Trendsportarten wie z.B. Snow-Tubing, oder Skifahren bis zum traditionellen Skilanglauf.

Die Wanderwege rund um Oberwiesenthal sind mehr als 300 km lang. Sehr interessant sind grenzüberschreitende Wanderwege über Tschechien - z.B. Boží Dar, die durch das Obere Erzgebirge führen.


Mehr über Boží Dar.

Boží Dar früher - Postkarten Anno dazumal.