Metro in Prag


Mit dem Metro fahren Sie in Prag sicher und günstig

Die Prager Metro - Pražské metro ist ein wichtiges Verkehrsmittel der Hauptstadt Prag.  Metro existiert seit 1974 und wurde zum größten Teil von den Russen erbaut. Der letzte Teilstück nach Motola wurde erst am Anfang April 2015 feierlich geöffnet.

Die Prager Metro besteht aus drei Linien:

  • U-Bahn-Linie A (grün)
  • U-Bahnlinie B (gelb)
  • U-Bahn-Linie C (rot).

Die Metro ist schnell, sauber, einfach zu nutzen und orientieren.



Die Prager Metro in Zahlen:

  • Es werden täglich im Durchschnitt mehr als 1,6 Millionen Passagiere befördert.
  • Jährlich werden ca 600 Milionen Passagiere befördert.
  • Gesamtlänge ist ca. 65 km.
  • Es gibt 58 Stationen, davon sind 38 Barrierefrei gestaltet.
  • Die Stationen Mustek, Museum und Florenz sind die wichtigste Umsteigestationen.
  • Die längste Strecke ist die U-Bahnlinie B, sie ist fast 26 km lang und hat 24 Stationen.
  • Metro Station Náměstí Míru liegt 53 Meter unter der Erde, die Rolltreppe ist hier fast 100 Meter lang.
  • Die längste Entfernung zwischen zwei Stationen ist 2748 Meter - Kobylisy und Nádraží Holešovice.
  • Die kürzeste Entfernung zwischen zwei Stationen ist 425 Meter -  Muzeum und Hauptbahnhof (Hlavní nádraží).
  • Die Prager Metro ist an vier Stellen unter der Vltava gebaut.