Adersbacher Felsen - Adržbařské skály


Bei einem Urlaub im Norden Tschechien sind  Adersbacher Felsen ein absolutes Muss.  Es ist ein Felsenlabyrinth mit hohen Felsformationen und engen Felsspalten.  Hier ist eng, es geht immer steiler nach oben und sofort wieder nach unten.  Für Menschen mit Platzangst ist dieses Gebiet nicht zum Empfehlen. Wenn Sie möchten, können Sie hier auch einen Bootsfahrt unternehmen.

Viele Jahrhunderte wussten die Menschen nicht viel über die Felsenstädte in der Umgebung von Adersbach und Wekelsdorf. Die Bevölkerung traute sich nur dorthin, wenn sie sich in ihren Ortschaften bedroht fühlte. In den Felsen fanden sie Unterschlupf und Schutz in Kriegszeiten. Erst im 17.Jahrhundert kamen aus dem benachbarten Schlesien nach Adersbach die ersten Naturliebhaber. Die früheste Ansicht der Felsen von Adersbach stammt aus dem Jahr 1739.  In der Vergangenheit bewunderten die Felsenstädte viele bedeutende Persönlichkeiten: die preußische Königin Luise, Kaiser Joseph II., J.W.von Goethe u.a. Im Jahre 1824 war in den Felsen ein Waldbrand aufgebrochen, der einige Wochen dauerte und den gesamten Waldbestand vernichtete. Erst dadurch wurde das Felsenlabyrinth zugänglicher.