Jagd in Tschechien


In der Tschechischen Republik gibt es Jagdreviere mit einer großen Anzahl von Kleintieren, einschließlich Wasservögel und einige große und gepflegte Wildgehege mit schönen Hochwild-Exemplaren. Sie können dort an einer unvergesslichen Jagd teilnehmen. Hirsche, Mufflons, Damhirsche, Sikahirsche, Rehböcke und Wildschweine sorgen für wunderbare Augenblicke und einen optimalen Jagderfolg. In den niedrig gelegenen Revieren können Sie an einer Fasanen-, Rebhuhn-, Hasen- oder Wildenten-Jagd teilnehmen.

Die Ethik und Tradition des Jagdwesens haben sich im Laufe von Jahrhunderten herausgebildet, einer Fortsetzung dieser Tradition begegnen die Jagdgäste bis heute. Die natürlichen Voraussetzungen, der hohe Prozentsatz der Bewaldung, die Kenntnisse und Erfahrungen der professionellen Förster und Heger stehen für eine Garantie für echte weidmännische Erlebnisse und optimale Jagderfolge.

Das Jagdmuseum Ohrada hat sich als Zentrum des Jagdwesens schon im 18.Jahrhundert etabliert. Dieses Barock- Schloss beherbergt das Museum des Forst- und Jagdwesens und der Fischerei. Es gehört zu den ältesten Institutionen seiner Art in Tschechien und zugleich zu den ältesten spezialisierten Museen in Europa.

Jagdwesen in staatliche Hand - Preislisten und Kontaktpersonen

Jagdwesen Schwarzenberg, privat, Orlik nad Vltavou.

Jagdschlösschen aus dem Jahr 1875 wurde von Fürst Schönburg-Waldenburg errichtet und später um die Jahrhundertwende des 19. und 20.Jahrhundert wurden die restlichen fünf Blockhäuser im Tiroler Stil gebaut. Jede Menge Jagdtradition, professioneller Wildjagd - Jagdschein kann vor Ort gekauft werden, Fischfang und viele Wandern- und Radwege. Interessante Orte, wie z.B. Marienbad, Karlsbad oder Burg Loket sind nur ein paar Kilometer entfernt.


Jagdwesen in Süd Mähren:

 

BFP, Wald und Bauernhöfe Tomáš Baťa

756 44 Loučky bei Valašské Meziříčí